Proaktive Pflege adressiert einfache Routinen. Hier helfen sich Pflegebedürftige eigenständig, z.B. die Zeit abzufragen, Radiosender einzuschalten und die Nachrichten abzurufen. Sie genießen jederzeit Zugriff auf eine verlässliche medizinische Erstversorgung

Die ideale Form mit einem potentiellen Problem umzugehen besteht darin, es bereits in seiner Entstehung aufzuhalten.

Proaktive statt Reaktive Gesundheitsversorgung
Proaktive statt Reaktive Gesundheitsversorgung

Top ↑


Digitale Assistenten beleben Kontaktpunkte.

Mit Apps und Service Plattformen lassen sich die relevanten Prozesse vorausplanen und bereitstellen. Das Einsatzfeld reicht vom einfachen Alarm bis zum Anstossen eines mehrstufigen Service Prozesses.  Die Initiative mag von Sensoren ausgehen. Der angestoßene Prozess wird von einem Menschen definiert.

Beispiel: Diagnosen durch Sensoren erlauben die bessere Information der Betreuer und damit auch die effizientere Steuerung der zur Verfügung stehenden Mittel.

In der Seminarreihe “Digitale Dienste am Point of Sale” haben wir gemeinsam mit der Messe Frankfurt und der Leipzig School of Media die Nutzung von Digitalen Diensten am Point of Service betrachtet. Unsere These ist, dass digitale Dienste auch im Pflege Bereich einen vergleichbaren Mehrwert stiften.

Studien zum Kaufverhalten

Das Internet definiert den Standard neu

Das Internet bietet zu jedem relevanten Thema Erwartungen. Blogs und Verbraucherportale bündeln die Meinungen und machen tatsächliche Erfahrungen mit dem Produkt für andere verfügbar. Damit ausgerüstet treten informierte Konsumenten im stationären Handel Verkäufern gegenüber.

Als spezialisierter Fachhandel (Orthopädische Laufschuhe ab 200 €) profitieren beide Seiten vermutlich von der zunehmenden Qualität der Gespräche. Bei großen Sortimenten ist der Ansprechpartner kaum in der Lage, zu allen Produkten die Detailtiefe des Internets vorzuhalten.

Top ↑

Kundenkontakt  - Entwicklung vom stationären Handel hin zu digitalen Plattformen

Soziale Netzwerkeffekte

  • Ermutigt durch die Empfehlungen Dritter und den Zugang zu Beschaffungsalternativen werden informierte Konsumenten zunehmend intolerant gegenüber Restriktionen.
  • Sie akzeptieren es nicht mehr, dass ihnen Produktangaben vorenthalten werden oder restriktive Öffnungszeiten vorgegeben werden.
  • Konsumenten, die sich schlecht beraten fühlen teilen ihren Unmut ungeschminkt in den sozialen Netzwerken.

Lerndimensionen

Plattformen lernen in mehreren Dimensionen
Lerndimensionen

Top ↑

Das Beispiel Apple Health

Apple Health Services dokumentieren den Eintritt der Firma Apple in den Bereich der proaktiven Gesundheitsversorgung. Das konkrete Ziel und Vorgehen lässt sich aus der Apple Heart-Studie ableiten, die den Herzschlag und andere Daten der Studienteilnehmer überwacht.

Teilnehmer, bei denen Anomalien festgestellt werden, müssen keine Versorgungseinrichtung aufsuchen, sondern werden direkt über den Telemedizin Anbieter American Well betreut.

Apple Health
apple heart study w.Stanford

Apple zieht eine neue Frontlinie

Apple dominiert in diesem Model wesentliche Teile der Wertschöpfung und die Entscheidungsfindung. In Kombination mit Telemedizin und ambulanten Diensten steht die Apple Software Plattform im Zentrum der Proaktiven Gesundheitsversorgung.

Wir verfolgen kontinuierlich die aktiven Dienste und Startups aus den global führenden Technologie Zentren – und bieten Beratung zu den sich daraus ableitenden Dienstleistungen.

Falls Sie Unterstützung zu Publikationen, Projekten oder Seminaren suchen, ist Axel Hoehnke Ihr Ansprechpartner. Vereinbaren Sie hier ein unverbindliches Erstgespräch